Unser Blog und wir

Wer seid ihr denn überhaupt?

Na, wir sind die von Welts! Leider, leider ist das natürlich nicht unser richtiger Nachname. Es wäre ja auch zu schön. Aber zum einen sind wir nicht adelig, obwohl Meike doch eine wahre Royal-Expertin ist. Und zum anderen müsste nicht immer diese lästige Namensdiskussion aufkommen, der wir als Verheiratete aber nicht Gleich-Heißende immer wieder ausgesetzt sind. Wir plädieren: Für mehr frei erfundene Nachnamen!

Wer wir aber wirklich sind: Wir sind ein eingeschworenes Team, wir sind ein Paar, wir sind Eigenbrötler, wir sind linksversiffte Öko-Gutmenschen, wir sind die weltbesten Ausrümpler, wir sind Sonntagsfrühstücker, wir sind zukünftige Weltreisende, wir sind eine Familie!

Und zu dieser Familie gehören aktuell Meike und Philipp. Aus unserer Freundschaft wurde Liebe und das schon vor über acht Jahren. Und weil wir uns mit 28 und 30 mittlerweile schon als richtige Erwachsene fühlen, haben wir vor circa zwei Jahren dann auch geheiratet. Der Zufall wollte es so, dass wir als Exil-Süddeutsche nun in Hamburg leben, es manchmal lieben und manchmal hassen. Die Endstation fürs Eigenheim ist es aktuell auf jeden Fall nicht.

Reisen, Nachhaltigkeit, Familienplanung und Essen sind wohl unsere liebsten Themen und wir finden, dass sich das eigentlich alles ganz prima kombinieren lässt. Deshalb auch dieser Blog. All diese Themen finden hier ihren Platz und Ihr werdet feststellen, dass sich vieles überschneidet, so wie es eben auch manchmal in unseren Köpfen alles durcheinander geht.

Der nächste „travel family“-Blog?

Ja und nein.

Ja, wir reisen für unser Leben gerne und neben Ausmisten, was leider irgendwann endlich ist, ist es auch unser einziges Hobby. Obwohl wir unsere Reisen bisher immer aus der Portokasse bezahlen konnten (Danke, Universum!) und es auch weiterhin können, drehen wir mittlerweile jeden Cent genau um und überlegen ob er nicht besser investiert werden könnte als in das nächste Mal Pizza-Liefern (Mindestbestellwert immerhin 25 Euro). Denn auch in Zukunft, dann vielleicht mit Windeltasche oder auch ohne, wollen wir darauf nicht verzichten. Vor allem – und das kann an dieser Stelle auch schon mal gesagt werden – sind wir darin richtig gut und routiniert. Wahrscheinlich mehr als im alltäglichen Leben.

Nein, weil wir (noch) keine hippie-dippy Digital Nomad Familie sind, die sich schon seit Jahren auf Weltreise befindet und deren Kinder die irrwitzigsten Geburtsorte in ihren vollgestempelten Pässen haben. Wir schwanken immer wieder zwischen Aussteigerleben und biederem Arbeitnehmertum, zwischen Eigentumswohnung und Handgepäck, zwischen Rentenversicherung und Freiberufler. Wir sind Normalos. 08/15. Standard. Aber eben mit diesem einen immer wiederkehrenden Gedanken daran, wie es anders, freier, lässiger sein könnte.

Wo wir einmal landen werden? Im Eigenheim oder unserem eigenen Homestay im indonesischen Bergland (Name steht übrigens schon)? Keine Ahnung! Aber wir würden Euch sehr gerne dazu einladen an dieser einen, dieser großen Reise von uns teilzuhaben. Anregungen, Mut und Ideen zu bekommen, zu geben und auszutauschen.

Kommt mit!